Montag, 11. September 2017

Gebastelt: Möwe (DIY) schnell geknotet... oder die Mission "Finde eine Wellhornschnecke"


Ihr Lieben,
während hier zuhause bei uns in Niedersachsen der Herbst bereits Einzug gehalten hat, hatten der Liebste und ich noch späten SOMMERurlaub. 
Nein, wir sind nicht in den Süden geflogen, wir waren in Deutschland an der Nordsee - genauer gesagt auf der schönen ostfriesischen Insel Borkum. Mein sehnlicher Wunsch nach sommerlichem Wetter hat sich zumindest während der überwiegenden Urlaubszeit erfüllt und wir haben es uns richtig gut gehen lassen!


Der Tonkartonstreifen für meine Möwen war ca. 2,5 cm breit

Auf Borkum entdeckte ich in einem Lädchen Möwen, die auf die ähnliche Weise gefertigt zu sein schienen, wie damals die "geknoteten Amseln" im Frühling 2016.
Sofort zuckte es mir gewaltig in den Fingern und gleich nach unserer Rückkehr schritt ich zur Tat.

Die Möwen- Bastelanleitung hätte man vor Ort kaufen können. Das habe ich natürlich nicht getan, sondern meine Amseln eigenständig abgewandelt. Der Preis verschlug mir übrigens auch etwas den Atem, zumal es sich ja um eine eher simple Bastelei handelt. Hier (klick) geht es für euch zur kostenlosen (Amsel-) Bastelanleitung. Statt schwarzem habe ich für die Möwe weißen Tonkarton verwendet, Schnabel und Schwanz etwas abgewandelt (siehe Foto) und meine Möwe mit Acrylfarbe bemalt. Das war wirklich einfach und ging ganz schnell. Vielleicht hat ja jemand Lust, die Idee nachzubasteln.




So, nun ein Themenwechsel: wer schon länger hier liest weiß, Frau Alltagsbunt ist eine bekennende Schneckenfreundin. Diese Schneckenliebe bezieht sich auch - und womöglich sogar ganz besonders - auf Wellhornschnecken!
Zum vergangenen Weihnachsfest schenkte mir deshalb der Liebste sogar einen entsprechenden silbernen Kettenanhänger, der kunstvoll von einem Goldschmied gefertigt ist 




Schon immer galt bei uns die Devise, während jeden Inselaufenthalts an der Nordsee, eine (heile!) Wellhornschnecke finden zu wollen. Wir waren Ich war der festen Überzeugung, wenn man keine findet, nicht wieder nach Hause fahren zu können... Als die Söhne noch Kinder waren, wurde die WEllhorn- zur WIllhornschnecke... Zitat: "Mama will ja schließlich eine finden" ;o)




Tja, was soll ich sagen?!
Wellhornschneckenhäuser findet man am Strand eher selten. Diese Information und auch, dass die steigende Umweltbelastung hierfür mit ein Grund ist, ist sogar bei Wikipedia nachzulesen (klick).

Jahrelang war das Glück mir in der Vergangenheit hold. Es sammeln sich hier bereits diverse Wellhornschneckenhäuser.
In diesem Urlaub jedoch...


Ausbeute 2017: löchrig oder winzig klein

... waren sie alle entweder löchrig, oder ziemlich winzig.
(Liebe Margot - klick - an dieser Stelle dir nochmals ganz herzlichen Dank für dein großherziges Angebot, aber eine geschenkte Schnecke wäre Schummelei und nicht das Selbe!)

Ich bin nun desillusioniert: wir durften trotzdem nicht auf Borkum bleiben.
Unser Urlaub ist zu Ende und heute geht es wieder ins Büro!

Euch wünsche ich einen guten Start in die neue Woche.

Herzlicher Claudiagruß