Freitag, 6. Mai 2016

Balkon - Baustelle...


Fotografiert (und mir für diesen Post überlassen) vom Liebsten in Leibzig 

"Rosa, die unter der Rose wohnt," schrieb mir kürzlich die Freundin, "hat ein Ei im Nest. Eben durfte ich einen Meter von ihr entfernt sitzen. Nach ca. 15 Min. war mir allerdings so kalt, dass ich sie wieder allein gelassen habe." so die Freundin weiter...
S. hatte auf ihrem Balkon ein Amselnest. Oooooooh.
Und ehrlich, ich war ganz schrecklich doll ein wenig neidisch.

Inzwischen weiß ich leider, dass sich Rosa "als nicht WG- tauglich erwiesen hat."
Die Amsel hatte 4 Eier in das Nest auf dem Balkon der Freundin gelegt und war dann nicht wiedergekommen. (Liebe S., ich hoffe, ich durfte dich hier zitieren?!)

Da Amseln Kulturfolger sind und eher als keck und unerschrocken gelten, befürchte ich leider, es sind nicht Probleme mit der Nachbarschaft, die Rosa davon abhalten, zu ihrem Gelege zurückzukehren :-(


Licht und Schatten

Wer hier beim Alltagsbunt schon länger liest, der weiß, dass das Glück eines Amselnestes auf dem Balkon meiner Familie und mir 2013 + 2014 beschert war.
(Damals wohnte Familie Amsel rechts oben auf dem Balkon - hinter der Birke. ) Dann starb leider die Amselmama und im Sommer 2015 blieb unser Balkon verwaist.

Bis - ja... bis vorgestern - während ich draußen noch mit einem Glas Weinschorle die schöne Abendsonne genoss - plötzlich ein Amselmädchen hier auftauchte und ausgiebig die Örtlichkeiten inspizierte. (Das Amselmädchen interessierte sich diesmal für die linke Ecke - hinter der Weide ;o)
Und dann... kam sie gestern Morgen wieder:


Probesitzen... und? Passt! 

Wer will fleißige Handwerker sehen?

Ein Rosinchengeschenk zur Stärkung zwischendurch wird gern angenommen ;o)

Unermütlich trägt Frau Amsel Material herbei und baut - hurra - ein Nest!

Ach, hoffentlich geht alles gut. Ich freue mich so!   ;o)))


Fortsetzung? Folgt...


Kommentare:

  1. Oooh.. Frau Amsel ist wieder da ;) wie schön!! Bei uns sitzt Familie Amsel (vier Küken und alle wahnsinnig hungrig!) in der Hausbegrünung ;) Was für eine Freude. Bei uns piepst es übrigens überall. Heute Morgen im Hühnerstall konnte ich drei gelbe und vier dunkle Küken ausmachen.. sooo niedlich! Liebe Claudia, vielen Dank für Deine lieben Worte. Sie sind Balsam für meine Seele. Ich wünsche Dir viel Spaß bei den festlichen Vorbereitungen. Mir hat es riesen Spaß gemacht. Ganz liebe Grüße und einen dicken Drücker, Nicole (die die Blümchen im Blumenladen bestellt hatte ;))

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön, das freut mich aber.
    Ich drücke der Amselmama feste die Daumen, dass sie es schafft und eine kleine Amselfamilie groß kriegt !
    Und auf die Fortsetzung freue ich mich schon, ich bin jetzt schon begeistert von den Fotos.
    Muss herrlich sein, so etwas hautnah mit erleben zu dürfen.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch immer toll, wenn man die Vogelfamilien bgleiten kann. Leider gehören Dramen dazu, das ist die Natur. Drücke die Däumchen, dass alles klappt.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    danke für diese wunderschöne Geschichte.
    Bin soooo gespannt, wie es weitergeht. Es ist
    doch immer wieder schön, Vogelfamilien zu begleiten.
    Einen angenehmen Start ins Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön! Da freu ich mich mit Dir! Das wird wieder ein spannender Sommer - ich drücke die Daumen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Wie schööön! Ich mag Amseln so gern. Im Garten meines Papas nisten seit Jahren Amseln und immer wieder ist es faszinierend, wie sie "Feinde" (also zum Beispiel mich) vom Nest weglocken wollen, in dem sie ganz woanders hinlfiegen und zwitschern. Dann die Kleinen, einfach süß. Aber manchmal auch traurig, wenn ein kleines Etwas aus dem nest geschubbst wird und nicht überlebt. Aber so ist wohl die Natur. Ich freue mich auf jeden Fall für euch als Amsel-Oma und -Opa :-)
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also NEE, NEE, NEE!!!
      Amseloma, das geht ja gar NICHT.
      Amselpatentante bitte ;o)

      ...und es liegt ein Ei im Nest - trallalalalaaa

      Löschen
  7. Hej liebe Claudia,
    bei uns ist es hier im Gärtchen auch um diese Zeit immer sehr spannend. Meisen, Amseln und Tauben haben in Nachbars Garten und unserem für Nachwuchs gesorgt.
    Allerdings hatten wir vorige Woche ein Drama, denn Elstern haben das Nest der Tauben geplündert.

    Liebe Sonntagmorgen-Grüße vom Rhein
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia,
    ich erinnere mich gut an eure wundervolle Amselfamilie. Bin sehr gerührt, dass sich wieder eine Amselmama bei euch eingefunden hat ♥ und auch schon fleißig am Bauen ist ♥ freue mich auf die Fortsetzung!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Claudia,
    nun ist der Sommer gerettet, die Amsel ist zurück. Wie man doch so lieb gewonnenes vermisst. Nun hast Du also eine neue Mitbewohnerin, wenn auch außerhalb und wir sind gespannt auf neue Geschichten.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Wie hast du nur so toll das flinke Vögelchen vor die Linse bekommen, bei mir fliegen die immer weg und ich hab einfach zu wenig Geduld !
    Mich begeistert es auch immer beim Nestbau zuzuschauen.
    LG Magda

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥